Mittwoch, 29. März 2017

Innenraum dämmen & Zusammenbau

Ich habe lange nichts mehr veröffentlicht - einfach mangels Zeit.
Heute habe ich die Innenseiten des Busses mit Alubutyl gedämmt. 4 Quadratmeter haben ca. 14kg. Gewicht !! Die Verarbeitung ist ganz einfach: Zuschneiden und drauflegen. Nur ordentlich Druck muss dabei angewendet werden.




Danach kam etwas Fluidfilm hinzu um die Ecken und Sicken vor Feuchtigkeit zu schützen.


Dann etwas zusammengebaut ..... :) und schon sieht es nach einen Auto aus ...







Meine NOS Halter für die mittlere Sitzbank ... incl. den Unterlagen :)


Samstag, 3. Dezember 2016

Rücksitzbank gepulvert

Nach langem Zögern, habe ich die Rücksitzbank dann doch nicht selbst lackiert, sondern zum Strahlen und Kunststoffbeschichten gebracht.
Das Ergebnis ist gut und der Kostenpunkt mit 60,- € absolut fair. 





Das Beziehen der Rücksitzbank geht auch ganz einfach: 
Teppich zum Schutz des Sitzpolsters (Kokosfaser) drauf
Malerfließ drüber
Bezug drauf und abgespannt = fertig.





Damit das Abspannen leichter geht, besorgt man sich ein entsprechendes "Gewicht" das sich auf die Bank stellt, dann geht es leichter .....



Samstag, 1. Oktober 2016

Neuer Himmel & Innen Dämmung m. Alubutyl

Nachdem Innen neuer Lack aufgebracht und die Fenster ausgebaut sind, bietet es sich an, den Innenhimmel neu zu machen. Da der bei mir gänzlich gefehlt hat - also auch keine Reste wie Stangen oder Scharnierabdeckungen musste das komplett neu ....

Da ich durch meinen 69iger T2a Kasten den ich vor x Jahren hatte, etwas sensibel beim Thema "Fahrgeräusche" bin (da saß man nebeneinander und verstand den Beifahrer nicht) wollte ich im Innenraum etwas Ruhe rein haben.
Also mit schwerem Material angerückt. Alubutyl heißt es und ist einfach aufzukleben. Ich habe insgesamt 4 Rollen à 2 qm gekauft und am Dach sind es 2,5 qm geworden; Rest kommt an die Seitenwand & Front.



Für die Türen habe ich die klassischen Bitumenmatten genommen und teilweise übereinander verklebt.




Schwarzes Kunstleder für die Einstiegsseite :)



Lackierer haben mit nix was zu tun ... Dichtung innen über Schiebetür.

Mit der Innenscheibe habe ich lange gerungen und mit dann doch für eine komplett grün getönte Scheibe (OHNE Keil) entschieden. Übrigens war das Stand Juli die einzige in Deutschland verfügbare ... fragt bitte nicht nach dem Preis. Aber jetzt ist die Verglasung rundum grün getönt.


Mittwoch, 31. August 2016

Motor Revision fertig

Der Motor ist seit Juni fertig und ist bei Wilke grundüberholt worden.
Ferner haben wir die folgende Konfiguration gewählt:
Hub & Bohrung ist Standard, jedoch mit Flachkolben von AA
Umbau von Hydro auf mechanische Stößel aufgrund der Webcam Nockenwelle (262° US Maß)
1,8 Liter S Köpfe mit 41mm Einlass- & 34mm Auslassventile
Nitratgekühlte Auslassventile
Bearbeitung des Auslasskanales für bessere Strömung
Ziel: 95 PS - der Prüfstand wird's zeigen :)







Sonntag, 26. Juni 2016

Campus zum zweiten Mal bei Lackierer

Nachdem die besprochenen Teile lackiert wurden ... hab ich mich durch gefunden innen "alles" zu lackieren. Der Lackierer denkt bestimmt das ich nicht ganz sauber t**** , aber jetzt ist innen alles TOPP (DANKE UWE ... :) )








Montag, 13. Juni 2016

Campus beim Lackierer

Der Campus wurde in USA innen schlecht mit Pinsel oder Dose auf weiß lackiert :(







Musste das natürlich geändert werden ...







Außerdem haben wir wegen der Motorrevision und er geplanten Pulverbeschichtung der Motorverblechung, den Motorraum auch lackiert. Da war an beiden Blechen ( Batterieboden und gegenüber ) Rost oberflächlich vorhanden ( ... der einzige nennenswerte Rost jedenfalls :) :) )